ProjekteAfrikaLänderübergreifendGrzimek Stipendium und small ZGF-Kleinprojekt Stiftung
Grzimek Stipendium und ZGF-Kleinprojekt Stiftung
ZIEL DES PROJEKTES:

Stärkung und Unterstützung lokaler Naturschutzfachkräfte und damit der ZGF Partner

HINTERGRUND:

Die Mittel des Grzimek-Stipendiums der ZGF sind dazu gedacht, Angehörigen afrikanischer Staaten, die Naturschutzprojekte bzw. naturschutzrelevante Forschungsprojekte durchführen möchten, eine finanzielle Unterstützung zu gewährten. Die Arbeiten können im Rahmen von Zwischen- oder Abschlussprüfungen durchgeführt werden, oder auch eigenständig sein. In begründeten Ausnahmefällen kann dieses Stipendium auch Wissenschaftlern nichtafrikanischer Nationalitäten zugute kommen, sofern ihr Untersuchungsvorhaben entscheidenden praktischen Wert für den Naturschutz verspricht.

ANTRAGSVERFAHREN UND BERICHTE:

Eingereicht werden muss eine Projektskizze, mit vollständigem Namen des Beantragenden und seiner Institution, dem Projekttitel und Kontaktdaten. Ferner muss sie den Projektzeitraum enthalten, Hintergrund zum Vorhaben, Ziel, Methoden sowie eine begründete Budgetplanung. Ebenso sollte ein Absatz über die Naturschutzrelevant des Vorhabens nicht fehlen. Die Projektskizze sollte zwei Seiten nicht überschreiten (ohne Budgetplanung).

Die Mittel des Stipendiums sind limitiert, es können maximal 5.000 Euro jährlich von einem Antragsteller beantragt werden. Der Antrag kann zu jeder Zeit eingereicht werden.

Anträge richten Sie bitte an:
Programme Officer
Frankfurt Zoological Society, ARO
PO Box 14935
Arusha, Tanzania

Bevorzugt wird die Zusendung per E-Mail an:
Dr. Karen Laurenson: karenlaurenson@fzs.org

BERICHTSPFLICHT:

Sipendiaten müssen einen Zwischen- und einen Abschlussbericht über ihre Aktivitäten und Ergebnisse einreichen. Ebenso wird ein finanzieller Zwischen- und einen Abschlussbericht mit postengenauer Aufschlüsselung und Belegen erwartet.

Die Zoologische Gesellschaft Frankfurt muss in den aus der Arbeit hervorgehenden Publikationen als Förderer erwähnt werden.